Neues Erdkabel verlegen

Erdkabel sollte 60 cm tief im Erdreich eingesandet werden. Kabelwarnband nicht vergessen. Das Kabel liefern wir meist kostenfrei (Kulanz). Bei offenen Gräben empfehlen wir immer, verzinkten Erder für Ihr Haus mitzulegen. Das kostet nicht viel bei Ihrem Elektriker. Eine Absprache mit uns, ist vor Schachtbeginn empfehlenswert. Das Kabel sollte von Haus zu Haus, oder in Sternform gelegt werden. Unterirdische Abzweiger sind nicht zu empfehlen.

Müssen Sie den Graben mit der Hand schachten z.B. in einem Garten, besorgen Sie sich Baufolie. Legen Sie die Folie unter den Aushub. Schaufeln Sie zuerst den Mutterboden auf die Folie. Legen Sie noch eine Trennfolie auf, um den Mutterboden zu schützen. Sollten Sie das Graben nicht gewöhnt sein, besorgen Sie sich einen 4- oder 5 Kilo Bohrhammer mit einem langen Meisel. Er erleichtert das Auflockern ungemein. Ziehen Sie das aufgelockerte Erdreich zürück auf den festgetretenen Boden, um das Schaufeln zu erleichtern. Das Kabel muss eingesandet werden, damit keine Steine das Kabel zerdrücken. Haben Sie keinen Sand, können Sie Schutzrohr verwenden. Achten Sie aber darauf, dass Wasser ablaufen kann. Füllen Sie anschließend den Aushub wieder in den Graben. Treten Sie das Erdreich schichtenweise fest. Legen Sie Kabelwarnband ehe Sie den Mutterboden einfüllen.